Wir machen eine Reise

Sinn des Reisens

„Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.“ Diesen Satz schrieb der deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe.
Ein weiterer Dichter – namens Jean Paul – meinte im 19. Jahrhundert: „Das Lesen nimmt so gut wie das Reisen die Einseitigkeit aus dem Kopfe.“

Auch im Kunstunterricht beschäftigte sich die Klasse 8 d mit dem Thema des Reisens auf zeichnerisch originelle Weise.

Wir wünschen eine erfolgreiche Reise in das zweite Schulhalbjahr 2017.

 

Text und Foto: Isabelle Pritzl