Der neue carl.art Kalender ist da!

Wie in den letzen Jahren bringt das carl.art-Team, welches aus Schülern und Lehrern besteht einen Kunstkalender heraus. Um euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben, könnt ihr die einzelnen Seiten hier schon vorab einsehen. Viel Spaß beim Durchblättern!

VOLO

Diese Zeitungsseite sowie ein Radiomagazin der Evangelischen Funkagentur und ein Theaterstück sind das Ergebnis des Projekts „Volo“. Jugendliche der Ossietzky-Mittelschule in Nürnberg haben sich eine Woche lang mit dem Thema „Ökologie“ beschäftigt.

Die NZ-Seite entstand unter der Leitung von Ella Schindler. Dei Theatergruppen leiteten Jean-Francois Drozak und Mayet Gressenberger. Die Radiogruppen leiteten Lisa Kräher und Annette Link.

Mitwirkende Jugendliche: Elio Riedl, Bujamina Kurtishi, Wiktoria Sliwinska, Giuseppe Vasic, Yahya Alseied, Angelina Chichos, Petronella Varga, Amy Soumah.

Projektträger: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit.

Bitte klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und gehen Sie auf: „Bild in neuem Tab öffnen“.
Bitte klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und gehen Sie auf: „Bild in neuem Tab öffnen“.

Reizbild

Schüler der 9. Jahrgangsstufe erhielten ein Bildausschnitt und ergänzten diesen.

Klassenbaum

Schüler einer 7. Jahrgangsstufe fertigten einen Klassenbaum aus Papier an. Es dauerte nicht lange und es siedelten sich Vögel an.

GESAGT – GETAN

„Wir haben eine Tischtennisplatte auf dem Schulgelände aber keine Tischtennisschläger!?“ Schüler der 7. Jahrgangsstufe stellten im Technikunterricht Tischtennisschläger her.

Striche strolchen

Zeichne eine erlebte lustige, besondere oder nachdenkliche Situation mit Menschen und Tieren. Verwende 1 Kugelschreiber und 1 A5 Blatt im Querformat. Du hast 15 Minuten Zeit. Schnellere schraffieren Flächen und gestalten Details.

9A, Wahlfach Kunst

Auf den Spuren Rilkes…

…wandelte die Klasse 7b im wunderschönen Herbstwetter. Die Sonnenstrahlen aufsaugend nutzten die Schülerinnen und Schüler die spätherbstliche Witterung, um draußen im Freien die Stimmung des Herbstes einzufangen und diesen Eindrücken kreativ in einem „Elfchen“, einer kurzen Gedichtform mit elf Wörtern, literarisch Ausdruck zu verleihen. Ganz nach Rainer Maria Rilke skizzierten so die jungen Dichter ihre eigenen Varianten des „Herbsttags“.

Hier einige Kostproben:

Herbst

fallende Blätter

Bäume bald nackt

Winter schon bald da

Freude

 

Herbst

mildes Wetter

gelbe Blätter fliegen

In der Gegend herum

traumhaft

 

Bäume

werden bunt

Blätter fallen ab

es wird sehr kalt

wunderbar

 

Eichhörnchen

laufen herum

schmeißen mit Haselnüssen

haben sehr bald Winterschlaf

süß

 

Kürbisse

wachsen schnell

vor der Tür

bald sind Kinder da

Halloween