Ausflug in die Steinzeit

Im Rahmen des GSE Unterrichts besuchte die Klasse 5b das Naturhistorische Museum in Nürnberg. Wir begaben uns auf eine kleine Reise in die Steinzeit und erfuhren viele interessante Dinge. Besonders erstaunt hatte uns der ziegelsteingroße Backenzahn eines Mammuts. „Was, das soll ein Backenzahn sein?! Der ist ja riesig!!“

Die SchülerInnen durften sich in Steinzeitkleidung präsentieren und Körner verschiedener Getreidearten probieren.

Mit Feuersteinklingen durften die SchülerInnen kleine Lederstücke auseinanderschneiden und lernten auch weitere Werkzeuge des Neandertalers kennen.

Ein spannender, lehrreicher Ausflug ins Museum, der uns die Zeit der Steinzeitmenschen ein Stück näher brachte!

Lieber einen Lolli als nur ein LoL

Bericht über die Spendenaktion 2017

 

Am 6.4.17 fand jetzt schon zum zweiten Mal unsere Spendenaktion anstatt der alljährlichen Rosenaktion an unserer Schule statt.

Dieses Jahr stand die Aktion allerdings unter dem Motto „Lieber ein Lolli als nur ein LoL“. Allerdings gab es einige Probleme bei der Bestellung der Lollis, so dass einige Schüler dieses Jahr eben erst am 6.4.17 und nicht am Valentinstag mit „R“ollis überhäuft wurden. Egal, das Wichtigste… Insgesamt konnte wieder ein Restbetrag von 80 Euro gespendet werden. Diesmal an die Elterninitiative krebskranker Kinder e.V. Nürnberg.

Bunte Vögel

Viele Menschen erfreuen sich an der Vogelwelt. Singvögel geben morgendliche Konzerte. Ziegenmelker, Zaunkönig oder Zilpzalp sind die  Namen einiger Piepmätze mit Z. In Gestalt, Größe, Gefieder und Kontexten unterscheiden sich die Collagen der Schüler*innen der 7. Klasse. Und die Spatzen pfeifen es von den Dächern. „Die Vögel wissen Bescheid“, frei nach Martin Walser. „Tita-tita-tii“, antwortet die heimische Meise.

Solitair

Die Schüler der Klasse 7 c erlernten den Umgang mit der Standbohrmaschine und stellten dabei das Brettspiel Solitaire her.

Strukturen

Die Schüler der Klasse 6 b lernten unterschiedliche Strukturen und deren zeichnerische Umsetzung kennen. Im Anschluss erhielten sie Teilbereiche einer abstrahierten Darstellung unseres Schulgebäudes und füllten diese mit Strukturen. Am Schluss entstand aus Einzelteilen ein Gemeinschaftsbild.

Selbstportrait

Mit Hilfe eines Gitternetzes versuchten die Schüler der 8. Klasse sich selbst zu portraitieren. Die farbige Gestaltung stand ihnen dabei frei.